Wann und wo finden die Treffen statt?

Bitte beachten Sie, dass sich Ort und Raum, zu beachtende Vorschriften sowie Treffen in Präsenz oder virtuelles Treffen während der Corona-Pandemie kurzfristig ändern können!

 

 

Die genauen Termine für die Treffen sind hier zu finden.

 

Es werden zwei Gruppentreffen angeboten:

  • Eine Gruppe nur für autistische Erwachsene, und diejenigen die vermuten autistisch zu sein
  • Eine gemischte Gruppe mit Eltern / Angehörigen von autistischen Menschen, selbst autistische Menschen und Interessierte

Es gibt eine kleine, gruppeneigene Fachbücherei, aus der kostenlos Bücher für 4 - 8 Wochen ausgeliehen werden können. Bei Verlust bzw. Nichtzurückgeben muss der Neupreis des Buches vom Entleihenden an die SHG erstattet werden.

 

Beide Gruppen finden jeweils monatlich statt.

 

Die Gemischte Gruppe trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat von 19:00 bis 21:00 Uhr im Bürgerhaus Alte Post, Raum B1, Kreuzstraße 12, 85049 Ingolstadt.

 

Die Gruppe für autistische Erwachsene trifft sich jeden ersten Montag im Monat von 18:50 bis 21:00 Uhr im Bürgerhaus Alte Post, Raum C2, Kreuzstraße 12, 85049 Ingolstadt.

 

Es ist keine offizielle Diagnose erforderlich um die Gruppe für autistische Erwachsene zu besuchen. Auch wer nur am überlegen ist autistisch zu sein ist herzlich willkommen.

 

Bitte beachten Sie, dass die zwei Gruppen in unterschiedlichen Räumen stattfinden. Außerdem gibt es einen Glaskasten mit einem Raumplan im Eingangsbereich, mit dem Sie die Räume finden können.

 

 

Wie laufen die Treffen ab?

 

Typischerweise starten die Gruppen entweder mit einer kurzen Vorstellungsrunde (in der niemand teilnehmen muss), insbesondere wenn jemand zum ersten Mal die Gruppe besucht, oder es wird direkt über konkrete Anliegen / Probleme geredet.

Allgemein gilt: Niemand ist verpflichtet sich irgendwie direkt zu beteiligen, ob in der Vorstellungsrunde oder anderweitig. Wer sich nur einmal die Gruppentreffen ansehen will ohne sich zu beteiligen ist auch herzlich willkommen.

Ein Unterschied zwischen den Themen, die in den Gruppen besprochen werden, ist, dass erfahrungsgemäß bei der gemischten Gruppe viele Eltern von autistischen Kindern teilnehmen.

Bei der Gruppe für autistische Erwachsene sind entsprechend Themen wie Bewältigungsstrategien, die man selbst anwenden kann, mehr im Vordergrund.

 

Die gemischte Gruppe wird von Bärbel Heiland (Mutter von zwei erwachsenen autistischen Kindern sowie Heilpraktikerin für Psychotherapie) mit Unterstützung durch Barbara Neuber (Mutter einer autistischen Tochter) geleitet.

 

Die Gruppe für autistische Erwachsene wird von Katharina Alex Hölzl, selbst autistisch, geleitet.